Poppers.de
Versand
Poppers Shop
English Deutsch
/ Poppers - Die Geschichte

Poppers - Die Geschichte

Vom Medikament zur luststeigernden Nitrit Formel

Definition:
Ni·t·rit
Substantiv, Neutrum [das]
farbloses, in Wasser meist leicht lösliches Salz der salpetrigen Säure

Alkyl Nitrite sind verwandt mit ursprünglich in der Medizin eingesetzten Nitriten, die vor allem bei Angina Pectoris-Patienten zum Einsatz kamen. Dieses Gefühl der Herzbeklemmung wurde durch das Inhalieren des Aromas gelindert.

Welchen belebenden Effekt beispielsweise Isoypentyl Nitrite auf deinen Körper haben können, kannst du unter "Die Wirkung von Poppers" nachlesen.

Wegen der aphrodisierenden Wirkung fanden die Duftstoffe bald Einzug in die Schlafzimmer dieser Welt.

Bereits in den 60er Jahren war ein Vorgänger des Isopentylnitrit Poppers in den USA ohne Rezept erhältlich, was einen wahren Run auf die Substanz zur Folge hatte. Allerdings wurde das Mittel dann doch sehr bald verschreibungspflichtig.

Durch die Weiterentwicklung der ursprünglichen Bestandteile, entstanden absolut legale Wirkstoffe. Diese stehen dem ursprünglichen Effekt quasi um nichts nach und erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Mittlerweile gibt es viele etablierte Marken, die mit diversen Aromen und Rezepturen unterschiedlichste Resultate versprechen.

Eine anerkannte Veröffentlichung aus den Vereinigten Staaten, die auf einer Vielzahl von Studien basiert gilt, nach wie vor als absolut zuverlässig. Sie besagt unter anderem: "Inhalierbare Nitrite stehen echten Aphrodisiaka am nächsten."

Der Name "Poppers" selbst leitet sich von einem Geräusch ab. Als nämlich die Ampullen (die Vorgänger der heute üblichen Fläschchen) an ihrer Sollbruchstelle geöffnet wurden, war ein leises Knallen (engl: pop) zu hören.

Häufig werden die Flüssigkeiten zur Reinigung von Leder oder Rekorder-Bestandteilen eingesetzt, doch dies ist meist ein Vorwand, um diese Wundermittel im Haus zu haben.

Ursprünglich in der Schwulenszene beliebt, fanden nach und nach auch heterosexuelle Paare Gefallen an der stimulierenden Wirkung von Isoypentyl Nitriten. Insbesondere bei analen Sexpraktiken sorgt das Aroma für schmerzfreies Vergnügen. Man wird schmerztoleranter, der Schließmuskel (= glatte Muskulatur) entspannt und in Kombination mit der rasch einsetzenden aphrodisierenden Wirkung der Isopentyl Poppers erlebt man die sexuelle Erregung zumeist noch intensiver.

WICHTIG - Damals wie heute gilt:

Poppers dürfen keinesfalls direkt inhaliert oder gar getrunken werden! Die Flaschen sollten geöffnet werden und aus der Distanz ihre Wirkung im Raum entfalten.

Die korrekte Anwendung liegt ausnahmslos im Verantwortungsbereich der Nutzer. Hinweise zur korrekten Aufbewahrung findest du in unserem Artikel Die Lagerung von Poppers.

Alle Aromen, die ihr im Poppers-Shop kaufen könnt, wurden genauestens getestet und sind vollkommen legal! Dies besagt eine im Jahr 2016 von der britischen Regierung getroffene Entscheidung.


Zurück